Ausgedampft

Heute keucht und dampft die Lok
kaum mehr.
Braucht sie doch Feuer, Dampf
und Druck,
und den Heizer, der sie füttert –
bitte sehr!
Allein der Führer reicht kaum
für den großen Ruck
Der kann nur kurbeln
und die Pfeifenstrippe zieh‘n.
Damit ist’s bei ’ner richt’gen Lok
noch lange nicht gedient!
Aber Dampfen, Rauchen ist ja heutzutag verpönt;
dass es so ist, sind wir schon gewöhnt.
Drum steht die Lok im Schuppen
Und bleibt nur was zum Gucken!
Und der Heizer, zieht an seiner Zigarette;
weilst er erzählt wie’s war, wie’s ist, was er gern hätte!
Swa 17/02

Der Klempner

Der Klempner klemmt die Dichtung untern Arm…
So wird`s dem Dichter wohlig warm.
Hat noch einer hier erkannt,
Worum es geht in diesem Land.
Dichter, Denker sollten dominieren,
Wo nun Banausen sich gerieren
Deutschem Volk wird Angst gemacht
Multikulti sei ein großer Fehler
Müsst sich beugen fremder Übermacht.
Reinkultur und dumpfes National-Geläute
Raus sollen all die fremden Leute.
Schreien all die Deutschtum-Hehler.

Denken scheint nicht angebracht.
Gerüchte, Eingebilde schür‘n den Zorn.
Was wirklich ist, wird nicht durchdacht.
Alles Fremde spieß‘ aufs Horn!
Der Menschen Liebe, der Verstand
Versinkt im modrig brauen Land.

Hier muss der Klempner her,
Der die Leitung flickt
Auf der diese Leute stehn.
Und der Dichter, muss dann seh’n,
Dass er die Köpfe schön geraderückt.
Denn es soll nicht rückwärts geh’n.

Swa 2017/09