Biedermann und Milieugesellen

Den Biedermann und die Milieugesellen
Findet man an vielen Stellen.
Stets drauf achtend, dass keiner ihre Kreise stört,
Das wär doch wirklich unerhört!

Der Biedermann und die Milieugesellen

Den Biedermann und die Milieugesellen
Findet man an vielen Stellen.
Stets drauf achtend, dass keiner ihre Kreise stört,
Das wär doch wirklich unerhört!
Sie hätten‘s gern so klein und fein
Sie möchten Hand in Hand marschieren
Sie meiden stets die Streiterein
Denn stritten sie, ging‘s an die Nieren.

Dem Biedermann und den Milieugesellen
Darf keiner ihre Welt in Frage stellen.
Den bekämpfen sie mit festem Willen
Würden ihn am liebsten Grillen.
Weil sie doch des Friedhofs Ruhe lieben.
Beten dort an ihre Götzen
Die Andern werden streng vertrieben.
Sie wollen nicht auf neue Karten setzen.

Den Biedermann und die Milieugesellen
Die darfst du in keinem Fall verprellen
Durch eignes Tun, mit frechen Sätzen
Die ihre dünne Haut verletzen
Man empört sich und man gerne hetzt
So über jene, die sie garnicht mögen
Weil ihr Sein das traute Nest verletzt.
Denn sie geh‘n auf eignen Wegen

Der Biedermann und die Milieugesellen
Sich allerorts zueinander stellen
Verein, Partei, Freundeskreis und Arbeitsstelle
In vertrauter Einheit pflegt man die Kultur
Befolgt stets deren Regeln, bleibt in der Spur
Anders sein und Handeln stellt in Frage
Hohle Muster, eingeübte Zeitvertreibe
Sich ändern will man nie, zu keinem Tage
Drum hält man sich die Kritiker vom Leibe.

Schwab 20/10

Nach der Idee von Georges Brassens‘ „La mauvaise réputation“

Autor: schwabsw

... das erfahrt ihr schon noch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s