Überfall

Tagelang der kühle Wind
Fragt man, wo die Mücken sind.
Saßen auch daheim im Haus
Kess blickte eine um die Ecke
Streckte Bein und Flügel raus
Fühlte Kühle und sie schreckte
Vor diesem Wetter doch zurück.
Blieb in ihrer Ecke, die liebe Mück.

Nach dem feuchten Regen
Kommt warmer Sonnensegen
Die Menschen zieht es hinaus.
Tags und abends um so mehr.
Keinen hält es im Haus
Genießen Sommer, Strand und Meer
Mücken suchen auch ihr Glück
Kommt um die Ecke – böse Mück.

Abendstimmung am Meeresstrand
Zu genießen dort am Strand
Setz dich hin und blick umher
Wellenrauschen sanft und leise
Freust dich des Abends doch so sehr.
Auch die Mücken kommen haufenweise.Die Mücken sehnen sich nach Blut
Zurück in die Ecke, du Mückenbrut!

Lange hälst du es nicht aus.
Um dich schlagend rennst du nach haus.
Mücken stechen dich an allen Stellen
Durch Kleidung geht mancher Stich.
Dir ist nicht mehr nach Meereswellen,
Nach Strand und Abendlicht
Tausendfach ist die Mückenbrut
Freuen sich, besaufen sich mit deinem Blut.

Siegbert Schwab 19/07

Autor: schwabsw

... das erfahrt ihr schon noch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s