MIRROR STRINGS

Wenn die 4 MusikerInnen auftreten, dann sind sie spiegelbildlich angeorndet: in der Mitte die zwei Celli (PHILLIP WENTRUP, SAMUEL SELLE) und und rechts links die Gitarren ( JOHANN JACOB NISSEN und LUISA MARIE REICHELT).
Eine einmalige Quartett-Formation mit 20 Saiten, die alles aus den Instrumenten herausholt und auch so, dass kein Instrument im gemeinsamen Klang zurücktritt.

Grieg, Brahms, Piazolla werden gekonnt neu orchestriert – aber auch spziell für sie diese Formation geschriebene Stücke  (Tristan Köster, Shadi Kassaee, Tilman Hübner) springen in die Ohren und erzeugene eine feine Resonanz.

Hier eine Interpretation von „You never walk allone“

20181209_094700

 

Autor: schwabsw

... das erfahrt ihr schon noch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s