Meine Meinung

Alle meinen zu meinen , überlegt ist es oft nicht.
Man hat irgendwoher seine Meinung oder bekommt sie bewusstlos ins Hirn gesetzt. Nun ist man wer, weil man die eigene Meinung schätzt.

Man meint wunderbar streiten zu können, erhebt sich über Andersmeinende, lernt den anderen die Meinung zu verbieten und sie über den Löffel zu balbieren. Im Streit der Meinungen ist erlaubt, was den der eigenen Meinung frommt. Man befasst sich nicht mit anderen Meinungen – die wollen das doch selber nicht! Man feindet sich an, wie es kommt.

Jeder hat doch wohl das Recht auf eine eigene Meinung
– wäre ja noch mal schöner, wenn nicht! Oder?

Stimmt mal wieder, wenn auch nur zum Teil. Denn so gemeint, braucht man keine Argumente und Fakten. Stets billig gefüttert durch die Meinungsmacher. Sie formulieren, was man fühlt, glaubt, dass sie richtig liegen und folgt ihrem Stern. Glaubt dass sie alles schön richten, denn selber plagt man sich nicht gern.

Hirn und Verstand werden Nebensache – zum intellektuellen Tand. Es reicht das Kleinhirn und etwas drum rum – unterentwickelt und untrainiert. Hirnarbeit machen die anderen, man denkt was man muss und pariert.

Mit dem Hirn in der Birne, das man nicht selber füttert. Nicht Fakten und die Realität  selbst erfasst und überlegt, kein eigenes Bewusstsein, kein Menschenverstand. Ein glaubens- und meinungsgeführter Zombie handelt skrupellos und ohne Bedacht.

Wohin der Weg der Zombies führt, könnte man leicht erkennen, hat man schon zigmal gesehen. Einen Blick in die Geschichte lohnte, würde man sie nicht verdrehen.

Rennt doch Erdogan, Trump, Orban, Kurz und Strache, Macron, Bolsonaro, den Gaulands und Höckes hinterher, folgt ihrer simplen Polemik, dann seid ihr wieder wer. Fühlt euch meinungsmäßig aufgepeppt. Verschließt die Hirne vor dem, was dahintersteckt.
Wenn ihr sie zu Führern erwählt, sie umjubelt und sie bestätigt in ihrem Bild, dann machen sei weiter und gebärden sich wild.
Dumm nur, für eure Blödheit wird am Ende die Rechnung gestellt, die für alle gilt.

Siegbert Schwab 18/11

Achtun!

Autor: schwabsw

... das erfahrt ihr schon noch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s