Wetterwendisch

Wie er sich plustert, der kleine Specht,
Hüpft von Ast zu Ast, klopft an jeden hohlen Baum.
Wendig wiegt er seinen Kopf nach rechts und links –
Wo’s passt, da fliegt er hin.
Graubraun gut getarnter Rücken, gelblich blass gesprenkelt ist der Bauch.
Ruckt sein Kopf und wippt sein Schwanz –
Er ist bereit zu jedem Tanz.
Einmal fest verbunden mit der Nahrung und dem Ast,
bald wo anders, wenn’s DORT passt.
Wenn’s ein Tier, dann ist die Haltung klar;
geht’s ums Überleben, dann passt dies Wesen
wunderbar.
Wenn’s ein Mensch, dann ist zu überlegen,
was auf dem Hals so wacklig wetterwendisch thront:
Ein hohler Windsack oder prall gefülltes Vakuum!

Swa 16/8

Autor: schwabsw

... das erfahrt ihr schon noch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s